Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Gleichstellungsbudget der Fakultäten

Grafik: Geldbeutel für GleichtellungsmaßnahmenUm das Ziel der Gleichstellung von Männern und Frauen zu erreichen, investiert die TU Dortmund zentral in vielfältige Projekte und Maßnahmen. Außerdem reserviert jede Fakultät drei Promille ihrer Haushaltsmittel für Gleichstellungsaktivitäten.

Die Fakultäten entscheiden in eigener Zuständigkeit, wie sie diesen Betrag verwenden. Dabei beziehen sie sich auf ihre Gleichstellungskonzepte, in denen fakultätsspezifische Geschlechterdisparitäten und geplante Gegenmaßnahmen aufgeführt sind.

Über die Verwendung der reservierten Mittel ist gegenüber dem Rektorat jährlich bis März des Folgejahres durch Verwendungsnachweise Rechenschaft abzulegen. Welche Kriterien Maßnahmen erfüllen sollen, damit sie aus dem Gleichstellungsbudget der Fakultäten finanziert werden können, hat die Gleichstellungskommission festgelegt. Den Beschluss der Gleichstellungskommission finden Sie hier: